Ab 2018 dürfen nur noch 20 % der Zimmer in einem Altenwohnheim als Doppelzimmer ausgestaltet sein. Hintergrund ist, dass das Pflegeversicherungsgesetz neue Bestimmungen enthält. Gerade die älteren Kunden solcher Einrichtungen haben einen Anspruch auf saubere, moderne und helle Räume mit einem höchstmöglichen Grad an Privatsphäre. Das wird in Doppelzimmern nicht gewährleistet.

 

Entsprechend muss manch öffentliches Pflegeheim, in welches Kunden nur mit einer Einordnung in eine Pflegestufe aufgenommen werden, modernisiert werden. Die Ansprüche sind gewachsen, so gibt es in vielen Heimen gerade auch für demenziell Erkrankte Lichtkonzepte, um deren Stimmungsbild aufzuhellen.

 

Die neuen Anforderungen beflügeln den Wettbewerb, gerade in Zeiten von Internet sind Heime gut zu vergleichen und die Angehörigen wünschen sich - zu Recht - ein schönes Heim mit vielen Anregungen für die Alltagsgestaltung und ansprechenden Räumen und Außenflächen.

Go to top