Allgemeine Geschäftsbedingungen ardea-ALBA-Shop für Firmenpräsente und Geschenkesets

1. Geltungsbereich und Allgemeines

1.1
Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen uns, Beratung Jackwerth, Shop ardea-ALBA, Königsallee 14, 40212 Düsseldorf, vertreten durch Rechtsanwältin Maren Jackwerth, und dem Kunden. Kunden können sowohl Verbraucher als auch Unternehmer sein. Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind alle natürlichen Personen, die mit uns eine Geschäftsbeziehung eingehen und wenn diese Geschäftsbeziehung weder der gewerblichen noch einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden kann (§ 13 BGB). Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist dagegen eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts mit uns in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 Abs. 1 BGB).Alle zu trefenden Vereinbarungen zwischen Ihnen als Kunden und uns ergeben sich aus diesen jeweils gültigen AGBs und unserer Auftragsannahme.

1.2
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendungen, auch wenn wir ihrer Geltung im Einzelfall nicht widersprechen bzw. auch wenn wir in Kenntnis der allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden Bestellungen vorbehaltlos annehmen und ausführen.

1.3
Bestellungen und Lieferungen sind grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands möglich, d.h. Kunden des ardea-ALBA können nur solche Personen sein, bei denen sich sowohl die Lieferadresse als auch die Rechnungsadresse innerhalb von Deutschland befindet. Sollten Sie eine Lieferung ins Ausland wünschen, so versuchen wir gerne, Ihnen auf Anfrage weiterzuhelfen.


2. Vertragsschluss

2.1
Abbildungen der Waren sowie unsere Angaben zu Waren und Preisen in unserem Onlineshop, in Katalogen oder in der Werbung sind unverbindlich. Ein Vertragsabschluß kommt ausschließlich durch individuelle Kommunikation zwischen Käufer und Verkäufer zustande.

2.2
Durch die Auswahl eines Produkts/Geschenksets aus unserem Sortiment versendet der Kunde über unser Bestellformular oder per Email eine von ihm erstellte verbindliche Anfrage zum Kauf des Produkts/Geschenksets. Widerrufsmöglichkeiten für Verbraucher finden sich unter 9.

Ihre Bestellanfrage wird dann von uns individuell bearbeitet, wir prüfen die Verfügbarkeit, gehen auf weitere Fragen und Mitteilungen von Ihnen ein. Können wir dem Kunden kein individuelles Angebot unterbreiten, werden wir ihn darüber per E-Mail unterrichten. Es kommt dann kein Vertrag zustande.

2.3
Die Bestätigung über den Zugang einer Bestellung stellt noch keine Annahme der Bestellung durch uns dar. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir die bestellte Ware an Sie versenden und Ihnen eine entsprechende Versandbestätigung zusenden. Bei Zahlung durch Vorauskasse kommt der Kaufvertrag direkt mit Aufgabe der Bestellung durch den Kunden und Versand der Bestelleingangsbestätigung und der Rechnung zustande.

Sollte ein vom Kunden bestelltes Produkt wider Erwarten trotz rechtzeitigem Abschluss eines adäquaten Deckungsgeschäftes aus einem vom Anbieter nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar sein, wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert und im Falle des Rücktritts etwa bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet. Alternativ unterbreiten wir gerne ein ähnliches verfügbares Angebot.

2.4
Für Verbraucher ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an den Kunden übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt.
Ist der Kunde Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf seine Gefahr.

2.5
Der Mindestbestellwert beträgt € 20,-, sonst auf Anfrage. Es können Teillieferungen erfolgen.

3. Zahlung, Fälligkeit und Bonitätsprüfung

3.1
Dem Kunden stehen – in Abhängigkeit vom Ergebnis der Bonitätsprüfung – im Rahmen des Bestellvorganges grundsätzlich in der Zukunft folgende Zahlungsarten zur Verfügung:

  • Vorkasse
  • Lastschrift
  • Kreditkarte (Master- und Visa-Card)
  • PayPal

Bis auf Weiteres bieten wir ausschließlich Vorkasse an. Es kann individuell Zahlung auf Rechnung vereinbart werden.

3.2
Bei vereinbarter Zahlung auf Rechnung verpflichtet sich der Kunde den gesamten Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Ware ohne Abzug zu zahlen. Mit Ablauf der Zahlungsfrist gerät der Kunde in Verzug, ohne dass es einer Mahnung bedarf. Die Geldschuld ist während des Verzugs von Verbrauchern in Höhe von 5 Prozentpunkten p.a., von Unternehmern in Höhe von 8 Prozentpunkten p.a., jeweils über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank (§ 247 BGB), zu verzinsen. Wir behalten uns darüber hinaus vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen.

3.3
Der Kunde ist zur Aufrechnung gegen unsere Forderungen nur insoweit berechtigt, als seine Gegenforderung rechtskräftig festgestellt oder von uns anerkannt oder unstreitig ist. Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Kunden in jedem Fall jedoch dann zu, wenn der Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.

Darüber hinaus behalten wir uns vor, auch bei sonstigen Bestellungen aus Deutschland im Einzelfall die Lieferung der Ware von einer Zahlung per Vorkasse abhängig zu machen. Hierüber werden Sie gegebenenfalls vor Annahme der Bestellung von uns informiert.

4. Preise
Unsere Preise verstehen sich als Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer.

5. Lieferung, Versandkosten und Rücksendung

5.1

Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.
Hat der Käufer die Unzustellbarkeit einer Lieferung zu vertreten, so hat er die dadurch entstehenden Mehrkosten zu tragen. Sendungen gelten als unzustellbar, wenn keine empfangsberechtigte Person anzutreffen ist und die Abholfrist verstrichen ist, die Annahme verweigert wird oder die angegebene Lieferadresse nicht zu ermitteln ist.

Es kann auch die Leistung verweigert werden, wenn der Aufwand unter Beachtung des Kaufvertrags und aus § 242 BGB, Treu und Glauben, in einem groben Missverhältnis zum Kundeninteresse an der Erfüllung des Kaufvertrags steht. Bereits gezahlte Beträge werden in diesem Fall unverzüglich erstattet.

Bei höherer Gewalt verlängert sich die Lieferzeit angemessen. Beginn und Ende solcher Ereignisse teilen wir dem Kunden unverzüglich mit. Dauert das Leistungshindernis mehr als vier Wochen, so erstatten wir den Kaufpreis zurück, darüber hinausgehende Schadensersatzansprüche bestehen nicht.

Bei Endverbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs beim Versendungskauf mit Übergabe der Ware an den Verbraucher/einen dritten Empfänger über, unabhängig davon, ob der Versand versichert erfolgt oder nicht. In allen anderen Fällen geht die Gefahr des zufälligen Unterganges auf den Kunden über, sobald die Ware an den Spediteur oder eine mit der Auslieferung beauftragte Person/Firma ausgehändigt wird.

Einzelne Produkte sind temperaturabhängig, z.B Schokolade, bei Außentemperaturen über 20 Grad behalten wir uns vor, diese nicht zu versenden. Eine umgehende Information per E-Mail erfolgt dann.

Jedes Geschenkset enthält eine Grußkarte 55x85mm. Der Kunde darf einen individuellen Grußkartentext übermitteln. Auf der Vorderseite wird aufgedruckt „Frohe Weihnachten“ oder „Danke“, auf der Rückseite können in Absprache 15 Worte aufgenommen werden. Logodruck stellt eine zusätzliche Wunschleistung dar.

Soweit nicht ausdrücklich abweichend vereinbart, verstehen sich alle unsere Preise exklusive Liefer- bzw. Versandkosten und Versicherung. Für den Versand der Waren gelten grundsätzlich folgende Versandkostenpauschalen:

  • bis zu einem Bestellwert von € 50,00 beträgt das Porto € 4,95; es sei denn bei einem konkreten Produkt ist ein Portobetrag anders ausgewiesen (z.B. einzelner Buchversand). Teillieferungen gelten als eine Lieferung.
  • ab einem Bestellwert von € 50,00 erfolgt die Lieferung nach Aufwand für Verpackung, insbesondere bei Glaswaren zzgl. Versicherung, Art der Auslieferung: Postversand oder Auslieferung (letzteres ist individuell zu vereinbaren).
  • Abholung oder Auslieferung erfolgt nur nach Absprache.

5.2

Sofern Verbraucher von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, gilt für die Rücksendung der Waren Folgendes:

Die regelmäßigen Kosten der Rücksendung hat der Kunde zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 60,00 € nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht wurde. Andernfalls ist die Rücksendung kostenfrei.

6. Eigentumsvorbehalt - Gewährleistung

6.1

Das Eigentum an der Ware behalten wir uns bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor. 

Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

Ist der Kunde Unternehmer, gilt ergänzend folgendes:

Der Anbieter behält sich das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

Es gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Als Verbraucher wird der Kunde gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und Beanstandungen dem Anbieter und dem Spediteur schnellstmöglich mitzuteilen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

6.2

Soweit der Kunde Unternehmer ist, gilt abweichend von Abs.1:

a) Als Beschaffenheit der Ware gelten nur die eigenen Angaben des Anbieters und die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.

6.3

Gewährleistung  

Der Kunde ist verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware dem Anbieter in Textform anzuzeigen. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

Bei Mängeln leistet der Anbieter nach seiner Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung zweimal fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Im Falle der Nachbesserung muss der Anbieter nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.

Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die verkürzte Gewährleistungsfrist gilt nicht für seitens ardea-ALBA zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist des Anbieters, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

Etwaige vom Hersteller gegebene Garantien ergeben sich aus den Garantie-Bedingungen, die der Ware beiliegen.

7. Kundenkonto

Sofern wir in Zukunft ein Kundenkonto anbieten, kann der Kunde ein Kundenkonto bei uns einrichten und erhält ein Passwort zur Nutzung des Kundenkontos. Der Kunde ist verpflichtet, dieses Passwort geheim zu halten und dieses insbesondere nicht an Dritte weiterzugeben. Für sämtliche Bestellungen und Handlungen, die unter Nutzung des Passwortes des Kunden vorgenommen werden, haftet der Kunde. Dies gilt auch insbesondere für Bestellungen und Handlungen Dritter. Die Haftung des Kunden tritt allerdings nicht ein, wenn der Kunde die Nutzung seines Passwortes durch Dritte nicht zu vertreten hat.

8. Haftung

8.1

Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist die Haftung des Anbieters bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag dem Anbieter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet insoweit weder für die ständige noch für eine ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

8.2
Die vorstehende Haftungsbeschränkung gemäß Ziff. 8.1 gilt nicht für die Haftung wegen vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verschulden sowie für garantierte Beschaffenheitsmerkmale und bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz. Darüber hinaus gilt die Haftungsbeschränkung nicht bei Ansprüchen aufgrund der gesetzlichen Vorschriften über die Gewährleistung bei Mangelhaftigkeit der Kaufsache.

8.3

Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt auch für unsere Mitarbeiter und für Dritte, deren wir uns zur Erfüllung unserer Pflichten bedienen.

 

9. Widerruf
Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB steht ein Widerrufsrecht wie folgt zu:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Individualisierte Werkstücke auf Kundenwunsch fallen nicht unter diese Widerrufsmöglichkeit.

Der Widerruf ist zu richten an:

Verlag ardea-ALBA
Beratung Jackwerth
Königsallee 14
40212 Düsseldorf

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Paketversandfähige Sachen sind zu senden an: 

Verlag ardea-ALBA
Beratung Jackwerth
Königsallee 14
40212 Düsseldorf

Bei Lieferungen mit einer Vielzahl an Präsenten ist bitte Rücksprache zu halten, wohin die Pakete zurückzusenden sind.

 
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.

In den Fällen des § 312g II BGB steht Ihnen kein Widerrufsrecht zu, insbesondere wenn Ware nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden/auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind/schnell verderben/Hygieneartikel oder ein gelieferter Datenträger bereits entsiegelt wurde.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Hier können Sie das Widerrufsformular ardea-ALBA downloaden:

Widerrufsformular

  1. Urheberrechte und Rechte Dritter

Wir haben an allen Bildern, Filmen und Texten auf ww.ardea-ALBa.de und unseren sonstigen Prospekten die unmittelbaren/abgeleiteten Urheber-/Marken-/Nutzungsrechte. Eine Verwendung dieser Bilder/Texte/Filme ist ohne ausdrückliche Zustimmung nicht erlaubt.

  1. Schlussbestimmungen

11.1
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Wenn Sie Kaufmann sind, ist ausschließlicher Gerichtsstand Düsseldorf.

Vertragssprache ist deutsch.

Zusätzlich gibt es neu die Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

11.2
Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist für alle Streitigkeiten aus dem vorliegenden Vertrag unser allgemeiner Gerichtsstand in Düsseldorf ausschließlicher Gerichtsstand.

11.3
Der Vertragstext wird bei uns nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorganges nicht mehr abgerufen werden. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Ihre Bestelldaten unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung auszudrucken.

11.4
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder unwirksam werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

Stand: 15.9.2016, zuletzt aktualisiert 01.08.2019

 

 

 

 

Go to top